Wildwasser

Als Wildwasserpaddeln wird das Befahren von Gewässern mit schneller Strömung, Gegenströmung, Wirbeln, Stromschnellen und/oder auch Wasserfällen bezeichnet. Wildwasserbäche sind meist im gebirgigen Gelände anzutreffen, in denen die Flüsse Strecken mit starkem Gefälle, Klammen und/oder Hindernissen wie Felsen und Steine zurücklegen. Im Wildwassersport werden die Bäche in sechs Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Diese reichen von der ersten Stufe "unschwierig" bis zur sechsten Stufe der "Grenze der Befahrbarkeit".

Im Kanuverein wird der Wildwassersport als Breitensport in fast allen Wildwasserschwierigkeitsstufen ausgeübt. Regelmäßig werden Ausfahrten und Kurse auf leichtem Wildwasser wie Isar, Saalach oder Kössner Ache angeboten. Aber auch schwere Flüsse wie z.B. die Inn-Schluchten in der Schweiz werden häufig von der Wildwasser Gruppe im Kanuverein Nürnberg angefahren. Alle Kurse werden von geschulten und geprüften Übungsleitern durchgeführt. Die Ausfahrten werden immer von erfahrenen Paddlern organisiert und meist auch von Übungleitern begleitet. Dies bietet jedem Wildwasserneuling die Möglichkeit auf leichtem Gewässer zu beginnen und sich durch die Hilfestellung geprüfter Übungsleiter bis hin zum echten Wildwasserprofi zu steigern.

Der Kanuverein Nürnberg bietet Wildwasserfahrern jeder Könnensstufe Anschluss zu Gleichgesinnten. Vom Wildwasserneuling bis hin zum Wildwasserprofi ist bei uns jeder Willkommen.

Vorteile im Verein:

  • Regelmäßige Ausfahrten zu Wildwasserflüssen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen
  • Schulungen und Kurse zu Technik und Sicherheit im Kanusport, durchgeführt von geschulten und geprüften Übungsleitern
  • Freundschaften mit Gleichgesinnten im Verein


Lust auf Wildwasser bekommen?

Viele Mitglieder treffen sich im Sommer jeden Mittwochabend ab 18:30 Uhr am Dutzendteich. Dort ist es möglich gemeinsam über den Dutzendteich zu paddeln, Ausfahrten zu planen oder einfach nur mit Freunden im Verein zu grillen.

Unser Vorschlag: Einfach mal vorbei schauen und uns kennen lernen!

Alternativ funktioniert natürlich auch die direkte Kontaktaufnahme per Telefon über die Ansprechpartner im KVN-Programm oder der Kontaktliste.

www.Kanuverein.de